Startseite

Effizienz aus einem Guss

Energieeffizienz – und damit verbunden die Forderungen nach Materialeffizienz und Klimaschutz – sind wesentliche, wenn nicht sogar die zentralen Herausforderungen für die europäische Gießerei-Industrie.

Diese Herausforderungen resultieren aus verschiedenen Faktoren. Neben den betriebswirtschaftlichen Aspekten sparsamer Energieverwendung, die einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil darstellen, ist die gesellschaftliche und politische Diskussion um Klimawandel und Energiewende zu nennen. Die Gießerei-Industrie gehört zwar nicht zu den industriellen Großemittenten klimaschädlicher Treibhausgase, dennoch kann über Energieeffizienzmaßnahmen durch unsere Branche ein relevanter Beitrag zum Klimaschutz beigesteuert werden. Die Gießerei-Industrie ist als klassische Recyclingbranche den eingangs genannten Zielen traditionell verbunden, aber gerade die letzten Jahre haben gezeigt, in welchem Maße das Fertigungsverfahren Gießen in der Lage ist, durch zum Beispiel endkonturnahe Leichtbaukonstruktionen einen wesentlichen Beitrag zur Energieersparnis im Einsatz verschiedenster Produkte zu leisten. Durch die Gestaltungsfreiheit des Verfahrens sind dabei in einzigartiger Weise unter anderem die Erkenntnisse der Bionik in technische Produkte übertragbar. Neben diesen produktintegrierten Vorteilen widmet sich die Branche seit langem auch der energetischen Optimierung des Produktionsprozesses und der darin eingebetteten Technologien. Hierbei sind große Fortschritte erzielt worden.

Unterstützend wurde im Jahr 2009 der Leitfaden „Energieeffizienter Gießereibetrieb 1.0“ im Auftrag des Bundesverbands der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) vom Institut für Gießereitechnik (IfG) erarbeitet und mit dem Arbeitskreis Energieeffizienz des BDG abgestimmt. Der Leitfaden stellte kein vollständiges Handbuch dar, sondern sollte einen Überblick über die seinerzeit angewandten üblichen und fortschrittlichen Techniken (Best-Practice-Beispiele) geben.

Nunmehr liegt die aktualisierte Ausgabe 2.0 des Leitfadens als Online-Version vor. Sie ermöglicht einen schnelleren Überblick über seine Inhalte und den zielgenauen Zugriff auf gesuchte Informationen. Wie beim Leitfaden “Energieeffizienter Gießereibetrieb 1.0″ beschreibt die Version 2.0 Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz in modernen Gießereibetrieben. Die Ausarbeitung stützt sich auf aktuelle Forschungsberichte, Studien sowie Fachartikel aus dem Haus der Gießerei-Industrie. Diese Best-Practice-Beispiele sollen in Zukunft digital sowohl inhaltlich im Hinblick auf die Überarbeitung derDokumente zu den besten verfügbaren Technologien (BREF) als auch grafisch kontinuierlich weiterentwickelt werden. Insbesondere sollen die von der Gießerei-Industrie selber in Angriff genommenen vielfältigen Forschungsansätze eingepflegt werden.

Zum Leitfaden „Energieeffizienter Gießereibetrieb 2.0“

Durch Anklicken eines Prozessschrittes werden Sie zu den Maßnahmeblättern (PDF-Dateien) geleitet.